14 Orte mit Instagram-Faktor in Paris

Die meist fotografierten Sehenswürdigkeiten von Paris

    Die meisten der typischen Instagram-Motive der französischen Hauptstadt kennt sicherlich jeder, hat sie selbst schon in seinem Feed verewigt oder zumindest schon dutzende Male gesehen. Oder kennt jemand nicht den Eiffelturm? Doch so manches Motiv wird euch überraschen und eurem fotografischen Streifzug durch Paris das besondere Etwas verleihen.

    Dieser Artikel empfiehlt sich besonders allen, die sich als Andenken einige außergewöhnliche Bilder der Stadt mitbringen wollen. Also haltet die Kamera bereit und folgt uns durch die Straßen der Stadt des Lichts zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten und den besten Orten, um sie in Szene zu setzen. Viele unserer Geheimtipps sind nicht weit von den meisten Pariser Hotels entfernt.

    1

    Der Eiffelturm

    Der Eiffelturm ist mit Sicherheit das am meisten fotografierte Wahrzeichen von Paris. Es sieht eben auch aus jedem Winkel gut aus – zum Beispiel vom Place du Trocadéro, vom Champs-de-Mars oder vom Pont de Bir-Hakeim aus.

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    2

    Die Avenue des Champs-Élysées

    Von der Spitze des Arc de Triomphe könnt ihr tolle Aufnahmen von der „schönsten Allee der Welt“ machen. Oder ihr stellt euch bei Dämmerung mit eurer Kamera auf eine der Fußgängerinseln, stellt eine lange Belichtungszeit ein und macht spannende Fotos vom Straßenverkehr vor dem Arc de Triomphe. Aber passt auf, dass ihr dabei nicht überfahren werdet!

    • Foto
    • Budget
    3

    Die Basilika Sacré-Cœur de Paris

    Beim Besuch der Basilika Sacré-Cœur schlagt ihr gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Vom Montmartre habt ihr einen der besten Panoramablicke auf Paris, und zugleich seht ihr eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt.

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    4

    Bunte Macarons im Schaufenster fotografieren

    Bewundert die Macarons im Schaufenster von Ladurée auf der Avenue des Champs-Elysees oder bei Pierre Hermé auf der Rue Bonaparte, bevor ihr in den Laden geht, um die kleinen Köstlichkeiten zu probieren. Die farbenfrohen Baiser-Häppchen sind durchaus auch ein Foto wert!

    • Foto
    • Essen
    5

    Schloss Versailles

    Vom Spiegelsaal über die Schlossgärten bis hin zum Grand Trianon – im Schloss Versailles gibt es grandiose Fotomotive im Überfluss. Also bringt unbedingt eure Kamera mit – am besten mit Ersatzakku.

    • Geschichte
    • Foto
    6

    Der Louvre

    Es ist nicht leicht, ein Selfie mit der Mona Lisa zu bekommen – um das Bild herum drängen sich meistens viele Besucher. Zum Glück gibt es im Louvre-Museum auch noch viele andere einzigartige Kunstwerke, die ihr in aller Ruhe betrachten und fotografieren könnt. Und das Gebäude ist auch von außen sehenswert – vor allem die berühmte gläserne Pyramide im Innenhof.

    • Geschichte
    • Foto
    7

    Der Palais Royal

    Im Cour d'Honneur, dem Ehrenhof, könnt ihr auf einer der Säulen posieren, die der französische Künstler Daniel Buren im Jahr 1986 hier errichtete. Sie bilden einen reizvollen Kontrast zu dem neoklassizistischen Gebäude, das sie umgibt.

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget

    Foto von Vitold Muratov (CC BY-SA 4.0) bearbeitet

    8

    Der Pont Neuf

    Ironischerweise ist der Pont Neuf – auf Deutsch „Neue Brücke“ – die älteste erhaltene Brücke in Paris. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert und führt am westlichen Ende der Île de la Cité über die Seine.

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    9

    Galeries Lafayette

    Die Galeries Lafayette sind ein Symbol für die Modernisierung von Paris durch den Stadtplaner Haussmann im 19. Jahrhundert. Das gehobene Kaufhaus wurde im Jugendstil erbaut und 1912 fertiggestellt.

    • Geschichte
    • Foto
    10

    Opéra Garnier

    Die sehr fotogene Fassade der Opéra Garnier vereint architektonische Elemente des Barock, der Klassik und der Renaissance. Das Innere ist nicht weniger beeindruckend und definitiv den ein oder anderen Schnappschuss wert.

    • Geschichte
    • Foto
    11

    Der Jardin du Luxembourg

    In diesem Park aus dem 17. Jahrhundert im 6. Arrondissement könnt ihr einmal so richtig durchatmen. Brunnen, Statuen, baumgesäumte Promenaden, Blumenbeete und Becken bieten sich zudem als Fotomotive an.

    • Foto
    • Budget
    12

    Die Katakomben

    Die Katakomben von Paris sind einer der makabersten Orte der Stadt – aber auch einer der besten, um spannende Fotos zu machen. Der Haupteingang zu dem unterirdischen Ossarium befindet sich in der Avenue du Colonel Henri Rol-Tanguy im 14. Arrondissement. Bitte denkt daran, die Würde der Toten zu respektieren, wenn ihr Fotos macht.

    • Geschichte
    • Foto
    • Außergewöhnliche Erfahrungen
    13

    Ein klassisches Pariser Terrassencafé

    Die zwanglosen Cafés, in denen sich einst berühmte französische Philosophen und Intellektuelle wie Jean-Paul Sartre und Albert Camus trafen, sind heute so beliebt wie eh und je. Es gibt wohl keinen besseren Ort als ein klassisches Pariser Terrassencafé, um über Gott und die Welt zu diskutieren – und coole Fotos für Instagram aufzunehmen.

    • Paare
    • Foto
    • Essen
    14

    Die Kathedrale Notre-Dame

    Vor dieser sagenhaften Kulisse würde selbst der Glöckner von Notre-Dame aus Victor Hugos Roman (oder auch aus dem Disney-Film) gut aussehen!

    • Geschichte
    • Foto
    • Budget
    Stephan Audiger | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps