10 Tipps für einen perfekten Tag in Toledo

Wofür ist Toledo bekannt?

    Toledo war einmal die Hauptstadt des spanischen Königreichs. Die Stadt ist reich an historischen Bauwerken und prachtvollen Sehenswürdigkeiten, die teilweise aus der Zeit der Römer und Mauren stammen. Die religiöse Prägung ist eine einzigartige Mischung aus Judentum, Christentum und Islam. Die gotischen Kathedralen, die mittelalterlichen Steinbrücken und die imposante Festung (Alcázar) sind nur einige der Sehenswürdigkeiten, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet. 

    Steigt am besten in den roten Minizug, der euch auf eine kurze, aber interessante Stadtrundfahrt durch Toledo mitnimmt. Er hält sogar am berühmten Aussichtspunkt Mirador del Valle, von wo aus ihr eine wunderbare Aussicht auf die Stadt, die alten Gebäude und die Hügellandschaft dahinter habt. Vergesst nicht, Toledos Marzipanspezialität zu probieren, und auch der Besuch einer Tapasbar sollte zum Programm gehören. Hier findet ihr eine Zusammenstellung von Aktivitäten, die alle eure Sinne ansprechen und die ihr in ein bis zwei Tagen in Toledo unternehmen könnt.

    1

    Start in den Tag auf der Plaza Zocodover

    Treffpunkt im mittelalterlichen Herzen Toledos

    Als historischer Mittelpunkt von Toledo ist die Plaza Zocodover noch heute der Ausgangspunkt für die meisten Stadtführungen. Zwischen den alten Gebäuden und Säulengängen kann man sich lebhaft vorstellen, wie hier im Mittelalter Markt abgehalten wurde. Im Zentrum des Platzes spenden große Bäume Schatten und die Bänke darunter sind beliebte Treffpunkte. Hier kann man prima dem Treiben zuschauen, denn normalerweise tummeln sich unzählige Einheimische und Besucher auf der Plaza.

    Lage: Plaza Zocodover, 45001 Toledo, Spanien

    • Foto
    • Budget
    2

    Nicht verpassen: Kathedrale von Toledo

    Ein gotisches Meisterwerk aus dem 13. Jahrhundert

    Die Catedral de Santa María de la Asunción de Toledo – oder einfach Kathedrale von Toledo – gilt als eine der wichtigsten Kathedralen Spaniens. Der Vorgänger des gotischen Wahrzeichens aus dem 13. Jahrhundert diente einst als Moschee. Doch auch im Kreuzgang und im Triforium der heutigen Kirche finden sich Verzierungen des maurischen Mudéjar-Stils. Der Eintritt in die Kathedrale kostet 10,00 € und ermöglicht die Besichtigung verschiedener Bereiche und Museen mit einem Audioguide. Unter anderem könnt ihr mit dem Ticket das nahegelegene Museum Colegio de Infantes besichtigen, das wunderschöne Wandteppiche beherbergt.

    Lage: Calle Cardenal Cisneros, 1, 45002 Toledo, Spanien

    Geöffnet: Montag bis Samstag von 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr; Sonntag von 14:00 Uhr bis 18:30 Uhr

    Telefon: +34 925 222 241

    • Geschichte
    • Foto
    3

    Fahrt mit dem Toledo Train Vision

    Eine interessante Stadtrundfahrt der anderen Art

    Schlendert zur Nordseite der Plaza Zocodover, dort in der Nähe steht normalerweise ein kleiner roter Zug. Der Toleda Train Vision Zocotren nimmt euch für 6,50 € pro Person (inklusive Audioguide) mit auf eine Standrundfahrt durch Toledo. Das witzige Gefährt bietet euch einen anderen Blick auf die Stadt, zum Teil auch etwas abseits der Touristenmagnete. Es ist natürlich keine richtige Lokomotive, sondern ein umgebauter Bus mit zwei überdachten Waggons. Aufgepasst, bei einigen Kopfsteinpflasterstraßen müsst ihr die Lautstärke ein bisschen aufdrehen.

    Lage: Plaza Zocodover, 15, 45001 Toledo, Spanien

    Geöffnet: Sonntag bis Donnerstag von 10:00 bis 18:30 Uhr; Freitag und Samstag von 10:00 bis 20:00 Uhr

    Telefon: +34 625 301 890

    • Foto
    4

    Nicht verpassen: Festung Alcázar

    Toledos alte Festung ist heute ein Armeemuseum

    Auf dem höchsten Hügel über Toledo thront diese Festung aus dem 16. Jahrhundert – eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. In dem maurischen Bollwerk ist heute das Museo del Ejercito (Armeemuseum) untergebracht, das mit zahlreichen Ausstellungsstücken die Geschichte des spanischen Militärs nachzeichnet. Der Alcázar ist riesig und entsprechend gibt es in der Anlage viel zu sehen. In einigen Teilen der Festung sind noch mittelalterliche und römische Ruinen zu sehen. Und von der Belagerung des Alcázars während des Spanischen Bürgerkriegs befinden sich in den Wänden einiger Räume noch Einschusslöcher. Der Eintritt kostet 5 € pro Person, sonntags ist der Eintritt frei.

    Lage: Calle de la Union, 45001 Toledo, Spanien

    Geöffnet: Dienstag bis Sonntag von 10:00 bis 17:00 Uhr; montags geschlossen

    Telefon: +34 925 238 800

    • Geschichte
    • Foto
    5

    Kunst und Kultur im Museo de Santa Cruz

    Das frühere Krankenhaus ist heute ein Kunstmuseum

    Das hinter der Plaza Zocodover gelegene majestätische Gebäude des Museo de Santa Cruz stammt aus dem 16. Jahrhundert und war einst ein Krankenhaus. Bevor ihr das Museum betretet (Tickets kosten 4 € pro Person), solltet ihr die beeindruckende Fassade betrachten, die mit ihren hohen Fenstern und Blumenmotiven ein herausragendes Beispiel des spanischen plateresken Stils ist. Die Sammlung des Museums ist nicht riesig, aber die römischen und westgotischen Ausstellungsstücke sowie die Meisterwerke des Architekten und Malers El Greco sind auf jeden Fall eine Besichtigung wert. 

    Lage: Miguel de Cervantes, 3, 45001 Toledo, Spanien

    Geöffnet: Montag bis Samstag von 09:30 bis 18:30 Uhr; Sonntag von 10:00 bis 14:00 Uhr

    Telefon: +34 925 221 402

    • Geschichte
    • Foto

    Foto von Emilio (CC BY-SA 2.0) bearbeitet

    6

    Esst Marzipan

    Für diese Süßigkeit ist Toledo berühmt

    Bei einer Reise nach Toledo darf Marzipan nicht fehlen. Spanisches Marzipan, mazapán, besteht aus Mandeln und wird ohne künstliches Aroma oder Konservierungsstoffe hergestellt. In Toledo findet ihr unzählige Konditoreien, die eigene Marzipanspezialitäten anbieten, vor allem in der Calle de Santa Fe und rings um die Plaza Zocodover. Gegenüber der Plaza liegt zum Beispiel die Pastelería Santo Tomé, wo ihr köstliche, hübsch verpackte Marzipankunstwerke für zu Hause kaufen könnt. Die Naschereien kosten ab 1 € aufwärts. Ein anderes Marzipangeschäft ist Jacinta & María Chocolates in der Calle de Santa Fe. Vor dem Kauf kann man das Marzipan normalerweise probieren.

    Lage: Plaza Zocodover, 7, 45001 Toledo, Spanien

    Geöffnet: Täglich von 09:00 bis 22:00 Uhr

    Telefon: +34 925 221 168

    • Essen

    Foto von Tamorlan (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    7

    Genießt den Panoramablick vom Mirador del Valle

    Der beste Aussichtspunkt über Toledo

    Haltet eure Kamera bereit für den besten Ausblick auf Toledo. Der Aussichtspunkt Mirador del Valle bietet zu jeder Tageszeit einen Wahnsinnsblick. Besonders beeindruckend sind die Sonnenuntergänge. Von der Innenstadt erreicht ihr ihn am besten mit einem Taxi oder mit dem Minizug Toledo Train Vision, der zwischen der Plaza Zocodover und dem Aussichtspunkt verkehrt. In der Silhouette Toledos ragen mittelalterliche Wahrzeichen in die Höhe und auch die Hügel des Umlandes kann man vom Mirador del Valle gut sehen. Auf dem Weg dorthin befinden sich zahlreiche Restaurants und auch ein Markt. Einen anderen Blick auf Toledo bietet übrigens auch die mittelalterliche Brücke Puente de San Martín.

    Lage: Ctra. Circunvalación, 45004 Toledo, Spanien

    • Foto
    8

    Nicht verpassen: Monasterio de San Juan de los Reyes

    Ein beeindruckendes gotisch-isabellinisches Bauwerk

    Das Franziskanerkloster San Juan de los Reyes aus dem 15. Jahrhundert ist eines der schönsten Beispiele der isabellinischen Gotik. Die Architektur vereint romanische und iberische Elemente und umfasst aufwendig verzierte Wände und Spitztürme. Ein Höhepunkt des Klosters ist der zweistöckige Kreuzgang. Das Erdgeschoss besteht aus reich verzierten Arkaden mit hohen Fenstern, der erste Stock besitzt eine beeindruckende Mudéjar-Decke, die an die maurische Vergangenheit der Region erinnert. Im grünen Innenhof des Klosters stehen Rosenbüsche und Orangenbäume. Der Eintritt kostet 2,80 € pro Person.

    Lage: Calle de los Reyes Católicos, 17, 45002 Toledo, Spanien

    Geöffnet: Täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

    Telefon: +34 925 223 802

    • Geschichte
    • Foto

    Foto von Querubin Saldaña Sanchez (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    9

    Cocktails und Tapas im El Trébol

    Spanische Köstlichkeiten im Herzen Toledos

    In Toledo gibt es eine Riesenauswahl an Bars, in denen ihr euch zurücklehnen und Cocktails und spanische Tapas genießen könnt. Die Cerveceria El Trébol zum Beispiel ist eine großartige Bar an der Nordseite der Plaza Zocodover und ein beliebter Spot für leichte Abendessen. Sitzplätze gibt es auf zwei Etagen. Es wird manchmal sehr voll, besonders auf der oberen Etage, wo die Tische sehr eng stehen. Aber wenn ihr in angenehmer Atmosphäre etwas essen wollt, seid ihr hier richtig. Auf der Speisekarte stehen unter anderem leckere Tapas calientes (warme Tapas) wie die traditionelle Carcamusa Toledo (Eintopf mit Schweinefleisch und Gemüse der Saison).

    Lage: Calle de Santa Fe, 1, 45001 Toledo, Spanien

    Geöffnet: Montag bis Freitag von 09:00 bis 00:00 Uhr, Samstag und Sonntag von 11:00 bis 01:00 Uhr

    Telefon: +34 925 281 297

    • Essen
    • Nachtleben
    10

    Eine Aufführung im Teatro de Rojas

    Lasst den Tag im wichtigsten Theater Toledos ausklingen

    Für Konzerte, Tanzaufführungen, Filme und sogar Zaubershows in Toledo führt kein Weg am Teatro de Rojas vorbei. Das Theater auf der Plaza Mayor hat einen vollgepackten Veranstaltungsplan, der vor allem im Sommer (Juni bis September) viel zu bieten hat. Besonders beliebt ist die klassische Theaterreihe im September, bei der andere Theaterensembles wie das Teatro del Temple in Toledo gastieren. Im Teatro de Rojas findet zudem das Zauberfestival Toledo Ilusión statt, bei dem spanische und internationale Magier ihr Können zeigen. 

    Lage: Plaza Mayor, 45001 Toledo, Spanien

    Geöffnet: Die meisten Aufführungen beginnen um 20:00 Uhr

    Telefon: +34 925 215 708

    • Paare
    • Familien
    • Nachtleben

    Foto von Carlos Delgado (CC BY-SA 3.0) bearbeitet

    Ari Gunadi | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise

    Maps