Wann ist die beste Reisezeit für Spanien?

Egal wann – es gibt immer etwas Tolles zu tun und zu sehen

    In Spanien herrscht Mittelmeerklima mit brütend heißen Tagen und milden Nächten zwischen Juni und August. Die meisten Regentage (und Schneefälle in den Bergen) liegen zwischen Dezember und Februar. Der Frühling und der Herbst sind in der Regel die beliebtesten Zeiten für einen Besuch Spaniens, da dann die Temperaturen angenehm genug fürs Sightseeing sind. 

    Dank seiner landschaftlichen Vielseitigkeit hat Spanien Attraktionen und Aktivitäten in Hülle und Fülle zu bieten. Die ursprünglichen Strände und Nationalparks in Ibiza, Alicante und San Sebastián sind im Sommer beliebtes Ziel für Strandgänger und Naturliebhaber. Die gotischen Gebäude und Renaissancebauten in Barcelona und Madrid ziehen im Herbst Geschichtsfans und Kunstenthusiasten an. Es kommt wirklich nur darauf an, was ihr in Spanien tun möchtet.

    1

    Die beste Zeit für einen Strandurlaub

    An den Stränden von Ibiza, Alicante, Barcelona, San Sebastián und der Kanarischen Inseln tummeln sich im Sommer üblicherweise Scharen von Touristen. Schließlich finden in den Monaten von Juni bis August in Spanien auch eine ganze Reihe interessanter Festivals statt, darunter zum Beispiel La Tomatina in Valencia und die Gay-Pride-Parade Orgullo de Madrid in der Hauptstadt. Allerdings klettern die Temperaturen in den südspanischen Städten tagsüber mitunter in unerträgliche Höhen, insbesondere im Juli und August. Packt also auf jeden Fall Sonnencreme, dünne Kleidung und eine Sonnenbrille ein und achtet darauf, viel zu trinken, wenn ihr unterwegs seid. Wenn euch die Wärme eher abschreckt, dann plant lieber einen Sommerurlaub im Norden Spaniens, zum Beispiel in Santiago de Compostela oder Bilbao.

    2

    Die beste Zeit für eine Städtereise

    Wer nach einem Ziel für eine Städtereise in Spanien sucht, denkt meist als erstes an Barcelona oder Madrid. Die beste Zeit, um diese Metropolen ohne Angst vor einem Sonnenbrand zu erkunden, ist der Herbst (September–November), wenn die durchschnittliche Höchsttemperatur bei rund 26 °C und die Tiefsttemperatur im Mittel bei 5 °C liegt. 

    Ein weiteres Argument, eine Städtereise nach Spanien auf diese Jahreszeit zu legen: Die Warteschlangen vor Museen, Kunstgalerien und historischen Sehenswürdigkeiten sind meist angenehm kurz. 

    3

    Die Hauptsaison für Reisen nach Spanien

    Der Juli und August sind in Spanien üblicherweise die Monate mit dem höchsten Besucheraufkommen – das gilt insbesondere für die Südküste des Landes.

    Dementsprechend sind Flüge und Hotels im Sommer meist am teuersten. Es lohnt sich also beides so früh wie möglich zu buchen, wenn ihr in diesen Monaten eine Reise nach Barcelona, an die Costa del Sol oder nach San Sebastián plant. An den weitläufigen Stränden herrschen beste Bedingungen für allerlei Wassersportarten wie Kitesurfen, Segeln, Schwimmen und Surfen. 

    4

    Die beste Zeit für günstige Reisen nach Spanien

    Am günstigsten sind Reisen nach Spanien in der Regel von Dezember bis März, doch auch zu Beginn des Frühlings oder im Spätherbst sind günstige Flüge und Hotels zu finden. Die Wintermonate in Spanien haben auch durchaus ihren Reiz, locken sie doch mit lebhaften Märkten und spannenden Aktivitäten rund um Feiertage wie Weihnachten, Silvester und Karneval. In den Bergregionen von Granada und den Pyrenäen erwarten euch im Winter außerdem hervorragende Bedingungen für Wintersportarten wie Skifahren und Snowboarden.

    5

    Unsere Lieblingsorte in Spanien für Reisen im Winter

    • Wenn ihr auch im Winter wärmende Sonnenstrahlen einfangen wollt, sind Teneriffa und die anderen Kanarischen Inseln perfekte Ziele, denn dort habt ihr quasi Sonnengarantie. Die Temperaturen fallen hier auch in der kälteren Jahreszeit tagsüber selten unter 20 °C und sogar nachts reicht meistens ein dünner Pulli aus. 
    • Granada im südspanischen Andalusien ist ein weiteres beliebtes Ziel für sonnige Urlaube im Winter und bietet in der Umgebung eine einzigartige Mischung aus Stränden und schneebedeckten Bergen. Dazu kommt noch das faszinierende kulturelle Erbe der Maurenzeit und die hervorragende regionale Küche – und schon habt ihr die perfekte Destination für eine abwechslungsreiche Reise. 
    6

    Unsere Lieblingsorte in Spanien für Reisen im Frühling

    • Sevilla gehört zweifelsohne zu den heißesten Städten auf dem europäischen Festland. Im Sommer steigt das Thermometer hier schon mal auf sengende 47 °C. Doch im Frühjahr eignet sich das warme, trockene Mittelmeerklima für ausgiebige Stadtrundgänge und außerdem finden zu dieser Zeit große Festivals wie die Semana Santa und die Feria de Abril statt. 
    • Barcelona ist natürlich das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel und jede Jahreszeit hat dort ihren ganz eigenen Reiz, doch wir mögen den Frühling in der katalanischen Hauptstadt am liebsten. Denn dann werden die Straßen von blühenden Pflanzen gesäumt und das Wetter macht sowohl Lust auf Stadterkundungen als auch auf Entspannung am Strand. 
    7

    Unsere Lieblingsorte in Spanien für Reisen im Sommer

    • San Sebastián ist ein hübsches Städtchen an der Nordküste Spaniens, das mit jeder Menge Kultur und einer fantastischen regionalen Küche begeistert. Nicht umsonst ist der Badeort im Baskenland berühmt für seine spezielle Tapas-Variante, die Pintxos.
    • Der Sommer auf den Baleareninseln Ibiza, Mallorca, und Menorca ist Partyzeit. Dann trefft ihr hier auf feierfreudige Menschen aus aller Welt, die sich abends mit viel Vergnügen ins Getümmel der Clubs und Strandbars stürzen. 
    8

    Unsere Lieblingsorte in Spanien für Reisen im Herbst

    • Der September in Madrid ist einfach perfekt. Der Himmel ist blau und die Temperaturen liegen deutlich über der 20-°C-Marke, allerdings ohne dass es bei jeder Bewegung zu Schweißausbrüchen kommt. Die Madrider sind gerade aus ihrem langen Sommerurlaub zurückgekehrt und bringen viel frischen Wind mit. Entsprechend herrscht eine pulsierende Atmosphäre, die den heißen Sommer über gefehlt hat. 
    • La Rioja ist das berühmte Weinbaugebiet im Norden Spaniens. Jeden September findet dort das Fest der Weinlese statt, bei dem die Ernte gefeiert wird und die Einheimischen die Früchte ihrer Arbeit genießen. 
    Penny Wong | Reiseenthusiast

    Planen Sie Ihre Reise